DRA

Das denkmalgeschütze Jahrhundertwendehaus mit schöner Sandsteinfassade wird in seine Ursprungsnutzung mit drei Wohnungen rückgebaut:

Die Obergeschosse werden saniert und aufgewertet, Erdgeschoss und Souterrain werden als Maisonettewohnung mit Gartenzugang ausgebaut. Die erdgeschossige Terrasse wird als Stahl-Holz-Konstruktion erweitert, großformatige Glas- und Schiebetüren betonen die Großzügigkeit der Wohnung bei weitgehender Flexibilität der Nutzung. Der Eingangsbereich mit der originalen Holztreppe wird aufwendig aufgearbeitet. Das Haus erfüllt mit seiner gediegenen Aussattung schliesslich die Erwartung, die der äußeren Erscheinung entspricht.

Fotos: Sara Quesquen